Willkommen
Neu erworbene Karten
Chronik von Riehl




                  
                           Erinnern Sie sich?

Was geschah vor 50 Jahren – also 1967 – in Riehl?



Die Seilbahngesellschaft feiert ihr 10-jähriges Bestehen
Wider Erwarten konnte die Seilbahngesellschaft am 26.4.1967 ihr 10-jähriges Bestehen feiern und auf eine unfallfreie Zeit zurückblicken. 1955 beschloss der Rat der Stadt Köln für die Bundesgartenschau 1957 eine Seilbahn über den Rhein mit einer Länge von 680 m zu bauen, die das Ausstellungsgelände mit dem Zoo und der Flora verbinden sollte. Wegen der hohen Nachfrage wurde die Betriebserlaubnis über die Zeit der Gartenschau hinaus verlängert. Ab September 1963 wurde der Betrieb wegen des Baus der Zoobrücke eingestellt. Der Rat beschloss am 23.7.1964 die Seilbahn wieder in Betrieb zu nehmen und gleichzeitig auf 930 m zu verlängern. Tatsächlich stand dann ab dem 26.8.1966 diese Kölner Attraktion den Fahrgästen wieder zur Verfügung.

Die katholische Volksschule führt die Koedukation ein
Lange wurde unter Pädagogen die Koedukation diskutiert. Durch die gemeinsame Erziehung von Jungen und Mädchen in der Schule sollte die Chancengleichheit der Geschlechter erhöht werden. Zum 1.8.1967 wurde die bis dahin zweizügige Beschulung von Jungen und Mädchen in der katholischen Volksschule in der Garthestraße aufgehoben und die Kinder besuchten gemeinsam die gemischten Klassen.

Die Bauarbeiten an der Bärenfreianlage im Zoo beginnen

Der große Bärenzwinger aus den Gründerzeiten des Zoos bot den großen Tieren nur kleine Zwinger, die eine tiergerechte Haltung nicht ermöglichten. Im November 1967 begannen die Bauarbeiten zu einer großzügigen Bärenfreianlage auf einem Gelände von 4800 qm mit einer Felsenkulisse aus Schevenhüttener Schiefer. Das Stallgebäude sollte 25 Einzelboxen umfassen. Die Anlage wurde dann im Frühjahr 1969 fertig und findet heute noch große Anerkennung.

                            Was war sonst noch interessant?

Das Riehler Doppelkonzert
Die „Goldene Ecke“ war ab 1860 die Vergnügungsmeile der Kölner vor den Toren der Stadt in Riehl. Neben Zoo und Flora entstanden hier viele Lokale. Der Höhepunkt war sicherlich Anfang 1900 die Ansiedlung des „Amerikanischen Vergnügungsparks“ (später „Luna Park“ genannt). Etwa 30 Lokale befanden sich in diesem kleinen Areal zwischen dem Rhein und der Flora, dem Neusser Wall und dem Zoo. Verständlich, dass all die Lokale um die Aufmerksamkeit der Gäste im Wettstreit lagen. Das Restaurant „Zur schönen Aussicht“, später „Zoo-Eck“, an der Stammheimer Str. 2 warb mit seinen „Doppelkonzerten“. Auf der großen Terrasse vor und auf dem Dach des Wirtschaftsbetriebes konnte man nicht nur in den Zoo und die Flora sehen. Man hörte auch gleichzeitig die Orchester, die dort spielten. Schlecht war nur, wenn beide Kapellen gleichzeitig unterschiedliche Melodien spielten. Denn die Disharmonien waren nicht nur für die Besucher unangenehm, sondern auch für die mitgebrachten Schoßhunde, die dies mit Gejaule quittierten, wie ein zeitgenössischer Bericht feststellte. 
 
Sollten Sie an ausgewählten Chronikdaten von Riehl interessiert sein, dann können Sie die unter "Riehl gestern" unter folgendem Link

                                        http://www.dein-riehl.de/Riehlgestern.html
                                     
einsehen.

Diese Seite erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch. Sie wurde von mir als Laien erstellt und ich würde mich freuen, wenn Sie diese eifrig nutzen und mir Korrekturen oder Ergänzungen zusenden würden unter der Mailadresse:

                                                 Joachim.Brokmeier@t-online.de
                                      

Oder telefonisch unter der Nummer:     02202 - 21966



 
Möchten Sie dagegen sehen, wie Riehl früher aussah? Ich stelle monatlich einige alte Ansichtskarten auf der Seite „neu erworbene Karten“ vor und erläutere diese.

Ich befasse mich seit vielen Jahren mit der Geschichte von Riehl und habe eine umfangreiche Ansichtskartensammlung von Riehl aufgebaut.

Bisher habe ich das Buch „Köln-Riehl, ein Stadtteil mit langer Tradition“  im Sutton-Verlag veröffentlicht. Ein Nachdruck von diesem Band erfolgte im Dezember 2010.
Ein weiteres Buch über die „Goldene Ecke von Köln“ ist im November 2009  erschienen.
Neu erschienen ist im November 2013 das Buch "Köln Riehl. Geschichte(n) aus dem Veedel".
Im November 2014 habe ich das Manuskript  "Das Städtische Senioren- und Behindertenzentrum Köln Riehl" selbst aufgelegt.

Weiterhin habe ich folgende Artikel geschrieben:

Das Naumannviertel, Riehl intern 1/2009, Seite 13*)
Kaserne Boltensternstraße, Riehl intern 2/2009, Seite 15*)
Münzen aus Riehl, Riehl intern 3/2009, Seite 14*)
Wattler's Fischerhaus und Ristorante Al'Dorale, Riehl intern 1/2010, Seite 12*)
Der Zoo und seine städtebauliche Auswirkung auf Riehl, Riehl intern 2/2010, Seite 18*)
Das Mülheimer Brückenkreuz, Riehl intern 3/2010, Seite 18*)
Die Fischersiedlung, Riehl intern 1/2011, Seite 20*)
Einkaufsmeile Stammheimer Straße, Teil 1, Riehl intern 2/2011, S. 20*)
Einkaufsmeile Stammheimer Straße, Teil 2, Riehl intern 3/2011, S. 22*)
Einkaufsmeile Stammheimer Straße, Teil 3, Riehl intern 1/2012, S. 22*)
50 Jahre Kinderkrankenhaus Riehl, Riehl intern 2/2012, S. 18 *)
Denkmäler in Riehl, Riehl intern 3/2012, S. 18 *)
Eingemeindung nach Köln, Riehl intern 1/2013, S. 20 *)
Der Wochenmarkt in Riehl, Riehl intern 2/2013, S. 20 *)
40 Jahre Colonia-Haus, Riehl intern 3/2013, S. 20 *)
Hochwasser in Riehl, Riehl intern 1/2014, S. 20 *)
Die Flora und die Riehler Straßennamen, Riehl intern 2/2014, S. 20 *)
Riehl - Vom Industriestandort zum Wohnort, Riehl intern 3/2014, S. 20 *)
Die Katholische Gemeinde St. Anna, Riehl intern 1/2015, S. 20*)
Kölner Tivoli-Park 1975 geschlossen, Riehl intern 2/2015, S. 18 *)
Der Bauboom in den 1920er Jahren, Riehl intern 3/2015, S, 20 *)
Erinnerungen an Pfarrer Hans Encke, Riehl intern 1/2016, S. 20 *)
Riehl nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, Riehl intern 2/2016, S. 20 *)

*) Die Artikel können unter folgendem Link eingesehen werden:

                                       http://www.riehler-ig.de/archiv.html    


              
Mit freundlichen Grüßen 



                                           Joachim Brokmeier


1. Inhalt des Onlineangebotes Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6.Hinweise für Abmahnversuche Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so wird um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote gebeten. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne Zustimmung stattfinden. Es wird gewährleistet, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrerseits die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden vollumfänglich zurückgewiesen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen eingereicht..